Microblading der Augenbrauen für reife Haut

Wie unterscheidet sich reife Haut von der jüngeren?

Symmetrische und dem Typ-angemessene neue Augenbrauen
Symmetrische und dem Typ-angemessene neue Augenbrauen

1. Unregelmäßigkeiten der Epidermis 

 

Reife Haut, genauer, die Schichten der Haut, die Epidermis und die Basalschicht,  sind sehr viel unregelmässiger als bei der jüngeren Haut.

 

Im Normalfall bei jungen Frauen bis 30 Jahren, muss das Microblading der Augenbrauen ein Mal nachgestochen werden. Es gibt aber, wie bei allem was mit der menschlichen Haut zu tun hat, immer Ausnahmen. Zum Bsp. kann eine Schwangerschaft die frische Haut-Pigmentierung zerstören. 

 

PMU / Microblading ist kein Tattoo. Bei Frauen Ü30 muss entsprechend sehr oft zwei, oder sogar drei Mal nachgearbeitet werden, damit das Endergebnis schön und lange besteht. 

 

Bei einigen Kunden ist sehr oft eine Retusche innerhalb von 6-24 Monaten notwendig. Es kann sodann darüber gesprochen werden, tiefer und intensiver mit dauerhaften Farben zu pigmentieren. So bleibt das Endergebnis oft ein Lebenslang bestehen. 

 

Das Studio LadyLikeVictoria bietet besondere Konditionen für Retusche an. Bitte sprechen uns an!

 

2. Relative Assymetrie der reiferen Haut. 

 

Je älter die Haut ist, desto weniger halt hat es an der Muskulatur und am Schädel-Knochen. So hat die Haut eine andere Position im Stehen als im Liegen, oft asymmetrisch.

 

Der Entwurf zum Permanent Make-up muss also immer im Stehen erfolgen, damit das Augenbrauen-PMU schön und symmetrisch ist.

 

Dieser Schritt wird sehr oft von vielen Anfängern vernachlässigt, - mit dramatischen Folgen. Den so muss eine Kundin die so entstandene Assymetrie langwierig ausgleichen. 

 

Gehen Sie gleich zu einem Profi, der viele Behandlungen vorweisen kann! Sparen Sie nicht! 

Jede Kundin kann ein kostenloses Porträt erhalten
Photography by Victoria Puschkin